Wieso Urteilen wir so schnell?

Kennt ihr die Geschichte vom Bauern und seinem Pferd?

Eine alte chinesische Geschichte erzählt von einem Bauern in einem armen Dorf. Er galt als reich, denn er besass ein Pferd, mit dem er pflügte und Lasten beförderte.

Eines Tages lief ihm sein Pferd davon. Seine Nachbarn riefen, wie schrecklich das sei, aber der Bauer meinte nur: „Vielleicht.“

Ein paar Tage später kehrte das Pferd zurück und brachte zwei Wildpferde mit. Die Nachbarn freuten sich alle über sein günstiges Geschick, aber der Bauer antwortete erneut: „Vielleicht.“

Am nächsten Tag versuchte der Sohn des Bauern, eines der Wildpferde zu reiten. Das Pferd warf ihn ab und er brach sich beide Beine. Die Nachbarn bekundeten ihm alle ihr Mitgefühl für dieses Missgeschick, aber vom Bauer hörten sie wieder nur ein: „Vielleicht.“

In der nächsten Woche kamen Rekrutierungsoffiziere ins Dorf, um die jungen Männer zur Armee zu holen. Ein Krieg mit dem Nachbarkönigsreich bahnte sich an. Den Sohn des Bauern wollten sie nicht, weil seine Beine gebrochen waren.

Als die Nachbarn ihm sagten, was für ein Glück er hat, antwortete der Bauer: „Vielleicht.“

Wir Urteilen sehr schnell und vergessen oft die Geschichte, die sich dahinter verbirgt oder was noch alles kommen mag. In letzter Zeit bekomme ich sehr viel Verurteilung mit.

Wir treffen ein Urteil bei Übergewichtigen, ohne deren Geschichte zu kennen. Wir urteilen über ungeimpfte, ohne deren Gründe zu kennen. Wir urteilen über Obdachlose, ohne deren Geschichte zu kennen. Wir urteilen über Lebensstile ohne deren Hintergründe zu kennen. Durch das Urteilen geben wir eine Bewertung ab und stecken etwas in eine Schublade dadurch haben wir nicht mehr die Möglichkeit, die Situation von einem anderen Blickwinkel zusehen. Wir stempeln etwas für richtig oder falsch ab und lassen es dort. Es gäbe aber immer mehrere Möglichkeiten, etwas zu betrachten. Übrigens macht die Verurteilung auch ganz viel mit unserem Selbstwertgefühl. Wenn deine innere Kritikerstimme alles verurteilt, richtet sie sich auch gegen dich. Das negative Gefühl wird gesteigert und somit leidet auch dein Selbstbewusstsein. Sobald wir versuchen dies umzukehren, dass heisst weniger zu beurteilen oder sogar mehr die Schönheit im Moment zu suchen, steigert dies unsere positiven Gefühle und dadurch auch unser Selbstbewusstsein. Übrigens bekommt man dadurch eine positive Ausstrahlung und zieht somit auch viele positive Ereignisse an. (Affirmation)



6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen